Webseite: www.agenda-forum-essen.de
Menüpunkt:  -> Start -> Klimakonferenzen -> Agendaschule
Author: Agenda-Forum Essen e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.01.2018 - 13:50 Uhr


 Agendaschule Holsterhausen


Initiative

An der Großen Klimakonferenz der Stadt Essen im Jahr 2008, die vom Agenda-Forum Essen mit den Partnern Stadt Essen, EVAG, Allbau, Stadtwerke und Sparkasse Essen ausgerichtet wurde, nahmen auch Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Holsterhausen teil.

 

Inspiriert von dieser Konferenz veranstalteten die SchülerInnen der Schule gemeinsam mit mehreren LehrerInnen und unterstützt vom Agenda-Forum Essen im November 2009 selber eine erste Klimakonferenz.

 

Die 1.000 Schüler der Schule sahen eine Multimedia-Show zum Thema Klimaschutz und diskutierten die Folgen und Chancen des Wandels. Anschließend nahmen 100 VertreterInnen aller Klassen an der Klimakonferenz unter dem Motto "Taten statt warten" teil.

 

Daraus entstanden Arbeitsgruppen und ein Klimarat aus SchülerInnen, LehrerInnen und zivilgesellschaftlichen Partnern gründete sich (z.B. mit der Emschergenossenschaft). Mehrere Klimaforen folgten.

 

Im Februar 2011 und 2012 gab es eine zweite und dritte Konferenz und die vierte Konferenz findet am 1. Februar 2013 statt.

 

 

Auszeichnungen

 

Die Schule hat mehrere Preise gewonnen, u.a. zweimal den renommierten Schulpreis der Zeitschrift FOCUS (was es in der Geschichte des Wettbewerbs noch nie gab!). Ausgezeichnet wurden die Themen "Energiegewinnung aus Abwasser" und "Grüne Welle - nachhaltige Nutzung und Gestaltung des Schulhofs durch Regenwasserprojekte".

 

Zuletzt wurde die Schule im Juni 2012 von NRW-Umweltminister Johannes Remmel als Energiesparschule ausgezeichnet. Das Ministergespräch mit 150 SchülerInnen wurde von SchülerInnen geplant, moderiert und musikalisch gestaltet. Einen Audio-Beitrag des WDR finden Sie [hier].

 

 

Ziel und Perspektive

 

Ziel der Initiative ist es, ein Netzwerk von außerschulischen Partnern aufzubauen, das Schule und SchülerInnen dabei unterstützt, Bildungsprozesse im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung zu organisieren.

 

In Zukunft soll das Netzwerk weiter ausgebaut, neue Partner gewonnen und innovative Unterstützungs- und Kooperationsformen entwickelt und durchgeführt werden.

 

 

 

Bei Interesse an diesem Projekt oder Fragen dazu, wenden Sie sich

bitte an:

 

Axel Jürgens


Mobil 0152-292 965 96
axel.juergens(at)agenda-forum-essen.de